Visum für Marokko

Benötigte Unterlagen:

  • Auftragsformular – vollständig ausgefüllt und unterschrieben vom Auftraggeber
  • Reisepass – im Original, mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein,
  • Kopie oder Scan des Reisepasses 
  • Online-Antragsformular – vollständig ausgefüllt mit Original-Unterschrift (keine Kopie, kein Fax, kein PDF)
  • 2 identische Passfotos – im Original, biometrisch im Format 4 x 3 cm, mit weißem Hintergrund, keine Scans, keine Ausdrucke
  • Bestätigung über einen gebuchten Rück- oder Weiterflug 
  • Bestätigung Ihrer Hotelbuchung oder ein Schreiben der Person, bei der Sie in Marokko unterkommen. Bitte hier auch die Adresse dieser Unterkunft angeben. – Oder ein beglaubigtes Schreiben für die Übernahme und Unterbringung einer von Ihnen besuchten Privatperson

Beantragung

  1. Antragsformular für ein Einreisevisum nach Marokko; 
  2. Zwei aktuelle Passfotos in Farbe auf weißem Hintergrund (4 x 3 cm), auf denen die Gesichtszüge klar zu erkennen sind; 
  3. Personalausweis, Aufenthaltskarte oder ein gleichwertiges Dokument;  
  4. Gültiger Reisepass: Die Gültigkeitsdauer des Reisepasses oder eines anderen Reisedokuments muss die Dauer des Aufenthalts übersteigen;
  5. Kopie des Reisepasses (Seiten mit den Personalien und der Gültigkeitsdauer); 
  6. Kontoauszug der letzten drei Monate; 
  7. Eine beglaubigte Bestätigung der Kostenübernahme im Falle eines Familienbesuchs, einschließlich einer Garantie für die Übernahme der Kosten einer ärztlichen Behandlung und eines gegebenenfalls notwendigen Rücktransports; 
  8. Oder eine Anfrage eines zugelassenen Reisebüros oder eine Empfehlung des Tourismusministeriums oder des marokkanischen Fremdenverkehrsamtes.

Visa arten

Die Vielfalt der Visa-Arten

Touristenvisum.

Transitvisum.

Arbeitsvisum.

Besuchervisum.

Business Visum.

Crew-Visum.

Dauervisum.

e-Visum.

Unterlagen und Beantragung für das Touristenvisum

Für die Beantragung eines Besuchervisums benötigen Sie folgende Unterlagen: gültiger Reisepass. Reisekrankenversicherung für die Dauer des Aufenthalts mit einer Mindestdeckungssumme von 30.000 Euro, die eine Rückführung im Krankenfall einschließt.

Den Visumantrag reichen Sie grundsätzlich persönlich bei der Auslandsvertretung oder beim zuständigen Antragsannahmezentrum an Ihrem Wohnort ein. Wenn Sie in den letzten 59 Monaten bereits Fingerabdrücke für die Beantragung eines Schengen-Visums abgegeben haben, müssen Sie ggf. nicht erneut persönlich erscheinen.

Dauer der Beantragung

Die Gültigkeitszeitraum kann nur wenige Tage (zwecks Durchreise über Land) oder sogar 5 Jahre betragen. Das Langzeit-Visum (Kategorie D): Das Schengen-Visum Typ D ist auch als nationales Visum bekannt. Es wird in der Regel mit einer Gültigkeit von 3, 6 oder maximal 12 Monaten ausgestellt.

Dauer

Visa-Agenturen können die Einreisegenehmigungen oft schneller besorgen als der normale Urlauber, da sie zum Beispiel jederzeit die Unterlagen in den Botschaften abgeben können, statt Termine vereinbaren zu müssen. Das spart Zeit. Dafür nehmen die Agenturen natürlich Gebühren, die die Gesamtkosten eines Visums erhöhen.

Die Visa gelten jeweils für 30 Tage Aufenthalt pro Einreise. Die Bearbeitung im Konsulat dauert ca. 10 Werktage. Tür Touristen kann diese längere Zeit in Anspruch nehmen.
Prinzipiell werden Visa meist mit einer Dauer von einem bis 90 Tagen genehmigt, in Ausnahmesituationen allerdings ist eine Gültigkeit von bis zu einem Jahr möglich. Wer länger als 3 Monate (respektive 90 Tage) im Land bleiben möchte, dessen Visumsantrag wird vom Auswärtigen Amt in Marokko überprüft und weitergeleitet.

Beantragung und Kosten für Reisepässe

Notwendige Dokumente:

Vom tunesischen Elternteil ausgefülltes Antragsformular

Erlaubnis eines tunesischen Elternteils (für Minderjährige)

tunesische Geburtsurkunde (im Original – nicht älter als 3 Monate – auf arabisch)

Zwei (2) Kopien des deutschen Aufenthaltstitels bzw. des deutschen Reisepasses des Kindes.

2 biometrische Passbilder

Originalreisepass bzw. Personalausweis des tunesischen Elternteils

Gebühren 16,-€

Bei Erneuerung bitte folgende Dokumente vorlegen

Alter Pass (Original)

Ausgefülltes, unterschriebenes Antragsformular

Zwei (2) biometrische Passfotos

Zwei (2) Kopien (Vorder- und Rückseite) des tunesischen Personalausweises

Zwei (2) Kopien der Aufenthaltserlaubnis oder des deutschen Personalausweises

Arbeits-, Schul-, oder Studentenbescheinigung

Erlaubnis eines tunesischen Elternteils (für Minderjährige)

tunesische Geburtsurkunde (im Original – nicht älter als 3 Monate – auf arabisch)

Gebühren : 50,-€ (16,-€ für Minderjährige, Schüler und Studenten)

 P.S. Eine persönliche Vorsprache ist erforderlich.

Bei Verlust

Erklärungsschreiben, worin der/die Antragsteller/in den Hergang des Verlustes oder der Beschädigung beschreibt

Kopie der polizeilichen Verlustanzeige

Ausgefülltes, unterschriebenes Antragsformular

Drei (3) biometrische Passfotos

Zwei (2) Kopien (Vorder- und Rückseite) der tunesischen Identitätskarte

Zwei (2) Kopien der Aufenthaltserlaubnis oder des deutschen Personalausweises Arbeits-, Schul-, oder Studentenbescheinigung
Gebühren: 94,-€

Kosten

Die Bearbeitungsgebühr für Schengen-Visa beträgt grundsätzlich 80 Euro, für nationale Visa (zum längerfristigen Aufenthalt) 75 Euro. Sowohl im Visakodex (Schengen-Visa) als auch in der Aufenthaltsverordnung (nationale Visa) sind jedoch gewisse Gebührenermäßigungs- und Gebührenbefreiungstatbestände vorgesehen.

Für ein Langzeit-Visum (nationales Visum) bezahlen Sie eine Gebühr von 75 Euro, Kinder 35 Euro.

Eine Entscheidung des Visum-Antrages kann erst nach Bezahlung der Konsular gebühren und vollständiger Vorlage aller vom Generalkonsulat geforderten Unterlagen erfolgen.

Die Gebühr für den Antrag auf ein Visum mit einer Gültigkeitsdauer von bis zu 90 Tagen beträgt :

€ 75,- (Eine einzige Einreise / one entry).

€ 150,- (Mehrere Einreisen / multiple entries)

Für Transitvisum:

€ 25,- (7 Tage Höchstaufenthaltsdauer)

Für Ehepartnern von tunesischen Staatsangehörigen und Kinder unter 12 Jahren werden nur 50% der Bearbeitungsgebühren erhoben.

Die Bearbeitungsgebühr ist bei Antragstellung zu entrichten und wird auch im Falle einer Ablehnung nicht rückerstattet.

Dauer

Visa-Agenturen können die Einreisegenehmigungen oft schneller besorgen als der normale Urlauber, da sie zum Beispiel jederzeit die Unterlagen in den Botschaften abgeben können, statt Termine vereinbaren zu müssen. Das spart Zeit. Dafür nehmen die Agenturen natürlich Gebühren, die die Gesamtkosten eines Visums erhöhen.

Die Visa gelten jeweils für 30 Tage Aufenthalt pro Einreise. Die Bearbeitung im Konsulat dauert ca. 10 Werktage. Tür Touristen kann diese längere Zeit in Anspruch nehmen.
Prinzipiell werden Visa meist mit einer Dauer von einem bis 90 Tagen genehmigt, in Ausnahmesituationen allerdings ist eine Gültigkeit von bis zu einem Jahr möglich. Wer länger als 3 Monate (respektive 90 Tage) im Land bleiben möchte, dessen Visumsantrag wird vom Auswärtigen Amt in Marokko überprüft und weitergeleitet.

Unterlagen und Beantragung für das Touristenvisum

Für die Beantragung eines Besuchervisums benötigen Sie folgende Unterlagen: gültiger Reisepass. Reisekrankenversicherung für die Dauer des Aufenthalts mit einer Mindestdeckungssumme von 30.000 Euro, die eine Rückführung im Krankenfall einschließt.

Den Visumantrag reichen Sie grundsätzlich persönlich bei der Auslandsvertretung oder beim zuständigen Antragsannahmezentrum an Ihrem Wohnort ein. Wenn Sie in den letzten 59 Monaten bereits Fingerabdrücke für die Beantragung eines Schengen-Visums abgegeben haben, müssen Sie ggf. nicht erneut persönlich erscheinen.

Dauer der Beantragung

Die Gültigkeitszeitraum kann nur wenige Tage (zwecks Durchreise über Land) oder sogar 5 Jahre betragen. Das Langzeit-Visum (Kategorie D): Das Schengen-Visum Typ D ist auch als nationales Visum bekannt. Es wird in der Regel mit einer Gültigkeit von 3, 6 oder maximal 12 Monaten ausgestellt.